Bild von

Gloria Palast - ein Traditionshaus

Am 28. August 1956 kann die Grande Dame des deutschen Films Ilse Kubaschewski ihren Traum vom perfekten Kino im Rahmen einer feierlichen Gala mit zahlreichen Stars eröffnen. Der Gloria Palast gilt mit seinen 800 Plätzen als Münchens modernstes Filmtheater und erobert sich schnell einen Platz im Herzen des Münchner Publikums.

Eine besondere Attraktion waren die in der Bühne eingebauten Wasserspiele: Über eine Orgel gesteuert und musikalisch untermalt, schossen vor den Vorstellungen meterhohe farbig illuminierte Wasserfontänen in die Höhe und sorgten für Begeisterungsstürme beim staunenden Publikum.

Schnell avancierte der Gloria Palast zu einem beliebten Schauplatz glanzvoller Filmpremieren – sehr zur Freude der Hausherrin, die in ihrer Eigenschaft als erfolgreichste deutsche Filmproduzentin ihrer Zeit mit zahlreichen deutschen und internationalen Ko-Produktionen auch selbst immer wieder für Nachschub sorgte.

Für Aufsehen beim Münchner Publikum sorgten auch die mehrere Stockwerke übergreifenden, liebevoll gestalteten Dekorationen, die speziell für die Hof-Fassade des Gloria Palastes angefertigt und durch gekonnte Beleuchtung perfekt in Szene gesetzt wurden.

Mit seiner zeitlosen Eleganz und seinem einzigartigen Charakter bleibt der Gloria Palast auch in den folgenden Jahrzehnten eines des beliebtesten Premierenkinos Münchens. Unzählige deutsche und internationale Produktionen konnten hier ihre Premieren feiern und auch beim Münchner Publikum erfreut sich das Traditionshaus großer Beliebtheit.

Seit 2004 wird das Gloria von der Kinopolis-Gruppe - mit einer über 100-jährigen Firmengeschichte eines der traditionsreichsten deutschen Kinounternehmen - betrieben. Nach fünfmonatiger liebevoller Renovierung eröffnet der Gloria Palast im Dezember 2012 mit nun 240 außergewöhnlich komfortablen Sesseln und einem weitreichenden Service-Angebot als Münchens erster Premium Film Palast.

  • © 2012 Gloria Palast GmbH

Bild von