Amber Heard

  • Geschlecht:
    weiblich
  • Geburtsdatum:
    22.04.1986
  • Geburtsland:
    USA

Biographie

Mit Stil und Sexappeal hat sich die schöne Blondine Amber Heard als begehrter Grusel-Engel in Teenie-Horrorfilmen einen Namen gemacht, verkörperte die blauäugige Heldin mit Grips, Gewissen und gefährlichem Geheimnis. Ihren Durchbruch schaffte die amerikanische Schauspielerin in "All the Boys Love Mandy Lane" (2007) als mysteriöse High-School-Außenseiterin und Horror-Queen, die neue Maßstäbe im Genre setzte. Auf der Leinwand wurde Amber Heard in "Stepfather" (2009) von einem Serienkiller gejagt, suchte in "And Soon the Darkness" (2010; auch Co-Produzentin) in Argentinien nach ihrer verschwundenen Freundin, und wird in "John Carpenter's The Ward" (2011) von höllischen Geistern verfolgt. Als Freundin von Jesse Eisenberg mutierte sie in der Horrorkomödie "Zombieland" (2009) zur Untoten. Mit Nicolas Cage hetzte sie in einem 1969er Dodge Challenger, verfolgt von Polizei und Satanskultisten, in "Drive Angry - 3D" (2011) über die Leinwand. Einen echten Coup landete Amber, als sie Scarlett Johansson und Keira Knightley die weibliche Hauptrolle in der Verfilmung von Hunter S. Thompsons "The Rum Diary" (2011) wegschnappte. Da verführt sie Johnny Depp als dubiosen Reporter auf einer Karibikinsel. Amber Heard wurde 1986 in Austin, Texas, als Tochter eines Unternehmers und einer für den Staat arbeitenden Internet-Untersucherin geboren. Mit 17 Jahren verließ sie die St. Michaels Catholic Academy in Austin, wo sie Schul- und Gemeindetheater gespielt und in Bars als Tänzerin gearbeitet hatte, und ging nach New York, um Model zu werden - dann kurzentschlossen nach Los Angeles, um ihre Schauspielkarriere zu starten. Heard fing mit Nebenrollen in TV-Serien ("Josh & Bobby", "The Mountain", "O.C., California", "Criminal Minds", "Californication", je 1 Episode) an und musste für die Serie "Hidden Palms" (CW; 2008) 25 Pfund abtrainieren, um die junge Greta, die Mutter und Freund verloren hat, zu spielen. Die zwölfteilige Serie wurde nach acht Episoden abgesetzt. 2011 hatte Heard in der Serie "The Playboy Club" einen Gastauftritt. Ihr Kinofilmdebüt gab Amber Heard im Sportfilm "Friday Night Lights" (2004). Sie war die junge, später von Charlize Theron gespielte Josey im Drama "Kaltes Land" und gehörte in "Alpha Dog" (2006) zur Clique um Emile Hirsch und Justin Timberlake. Nach "Mandy Lane" spielte sie die Freundin der Martial-Arts-Kämpfer in "The Fighters" (2008) und die schlagfertige Freundin von Seth Rogen in der Krimikomödie "Ananas Express". Amber Heard war Tochter von Demi Moore und David Duchovny in der Tragikomödie "The Joneses". In der Krimikomödie "ExTerminators" (2009) brachte sie mit Anna Faris und Jennifer Coolidge männliche Fieslinge um. In der Tragikomödie "Syrup" (2012) ist sie die attraktive Unternehmerin 6, die einem Slacker die Geschäftsidee stiehlt. Amber Heard trat in Musikvideos von Kenny Chesney und Brooks and Dunn auf. Sie machte Werbung für Saturn Autos. In einschlägigen Männermagazinen und -Webportalen hat sie einen Stammplatz in den jährlichen "Sexiest Woman"-Wahlen. 2010 gab sie bei einer Veranstaltung für die Rechte von Schwulen und Lesben bekannt, dass sie Männer und Frauen liebe und mit Fotografin Tasya van Ree liiert sei. Standesgemäß spielt sie im schrägen Texmex-Actioner "Machete Kills" (2013) von Robert Rodriguez eine Schönheitskönig. Als "Miss San Antonio" macht sie auf dem Laufsteg eine ebenso gute Figur wie am Steuerknüppel eines Helikopters und liefert dem Helden die Vorlage zum staubtrockenen Oneliner "Machete don't tweet". Zuvor verhalf sie Liam Hemsworth im Business-Thriller "Paranoia - Riskantes Spiel" zum nötigen emotionalen Stehvermögen. Das Jahr 2014 beginnt die schöne Texanerin mit Kevin Costner, der als schwerkranker Killer im Thriller "Three Days to Kill" jede Unterstützung brauchen kann. Amber Heard wurde 2008 mit dem Young Hollywood Award und 2010 mit dem Dallas Star Award des Dallas International Film Festival ausgezeichnet. Mit dem Ensemble von "Zombieland" war sie 2009 für den MTV Movie Award nominiert. Die seit dem tödlichen Unfall von Freunden bekennende Atheistin besitzt eine .357 Magnum ("mein Baby") und fährt einen 1968er Ford Mustang.

Aktuell im Kino:

Aquaman
()
Produktionsjahr:
2018

Filmographie

Starnews

©Pascal Le Segretain/Getty Images
"Ozark"-Star Julia Garner: Hauptrolle in Weinstein-Drama?
Der Weinstein-Skandal dient vielen Filmemachern bereits als Inspiration für neue Projekte. In einem neuen Drama steht Schauspielerin Julia Garner für die Rolle der Assistentin des gefallenen Produzenten in den Startlöchern.