Embeth Davidtz

  • Geschlecht:
    weiblich
  • Geburtsdatum:
    01.01.1966
  • Geburtsland:
    USA

Biographie

Die Rolle des jüdischen Dienstmädchens Helen in Steven Spielbergs "Schindlers Liste" machte Embeth Davidtz bekannt. Helen, die im Keller des deutschen Lagerkommandanten Amon Göth (Ralph Fiennes) lebt und arbeitet, kann sich nur mühsam gegen dessen sexuelle Wünsche wehren. Schließlich wird sie von Schindler (Liam Neeson) gerettet. Davidtz, 1966 in Trenton, New Jersey, geboren und in Südafrika aufgewachsen, strahlt durch ihre tief liegenden Augen eine gewisse Traurigkeit aus. Im Lauf ihrer Karriere war sie häufig in Horrorfilmen zu sehen, so in ihrem Spielfilmdebüt "Armee der Finsternis" von Sam Raimi, wo sie sich in den zeitreisenden Helden (Bruce Campbell) verliebt. In "The Hole" spielte sie die von der Polizei beauftragte Psychologin Philippa Horwood. In "13 Geister" stand sie als Parapsychologin Kalina im Dienst des Bösen. Davidtz, die in zahlreichen Fernsehfilmen als Anwältin, Ehefrau oder Yuppie auftrat, war die mysteriöse Geliebte des erfolgreichen Anwalts (Kenneth Branagh), die Geliebte des "Mensch" gewordenen Roboters (Robin Williams) in dem Familienfilm "Der 200-Jahre-Mann" und die Geliebte von Bridget Jones' Schwarm Mark (Colin Firth) in "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück". In der Jane-Austen-Verfilmung "Mansfied Park" gab Davidtz die privilegierte Cousine der armen Fanny Price, die auf dem Herrensitz Mansfield Park ihr Glück sucht und scheitert. Im Schuldrama "The Emperor's Club" war sie in einer Nebenrolle als Elizabeth zu sehen, an der der Elite-Internatslehrer William Hundert (Kevin Kline) Gefallen findet. Als Kunsthändlerin Madeleine reiste sie in "Junikäfer" mit ihren frisch angetrauten Ehemann George (Alessandro Nivola) von Chicago an die Ostküste nach North Carolina, um den Maler David Wark anzuwerben. Da Georges Familie in der Nähe wohnt, besuchen sie die schrullige Familie. Embeth Davidtz ist seit 2002 mit Jason Sloane zusammen. Nach ihrer Tochter Charlotte Emily, die 2002 geboren wurde, bekam sie im Oktober 2005 einen Sohn namens Asher.

Aktuell im Kino:

Schindlers Liste (25th Anniversary)
(Schindler's List (25th Anniversary))
Produktionsjahr:
1993

Filmographie

Starnews

©Vittorio Zunino Celotto/Getty Images
"Dune"-Neuverfilmung: Charlotte Rampling ist dabei
Auf der diesjährigen Berlinale wird Charlotte Rampling mit einem Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Für die "Dune"-Neuverfilmung steht die Britin schon bald wieder vor der Kamera.