Hollywood News

Der ©Richard Harbaugh / ©A.M.P.A.S.
24.04.2019

Der "Auslands-Oscar" bekommt einen neuen Namen

Die 92. Academy Awards werden am 9. Februar 2020 in Los Angeles verliehen.
Auch wenn es letztendlich nicht geklappt hat: Bei der Oscar-Verleihung im Februar konnte sich Deutschland endlich einmal wieder Hoffnungen auf einen Goldjungen machen - in der Kategorie \"Bester fremdsprachiger Film\" war Florian Henckel von Donnersmarcks \"Werk ohne Autor\" nominiert. Ab sofort, so teilte die Academy in Los Angeles am Mittwoch mit, wird der im deutschsprachigen Raum umgangssprachlich auch \"Auslands-Oscar\" genannte Preis nicht mehr unter der Bezeichnung \"Foreign Language Film\" firmieren, sondern in \"International Feature Film\" (zu Deutsch etwa: Internationaler Spielfilm) umbenannt.

\"Wir haben festgestellt, dass das Wort \'fremd\' in der globalen Filmindustrie überholt ist\", erklären Larry Karaszewski und Diane Weyermann, die beiden Co-Vorsitzenden des zuständigen Academy-Ausschusses. \"Wir glauben, dass \'Internationaler Spielfilm\' diese Kategorie besser repräsentiert und eine positive und inklusive Sicht eröffnet auf das Filmemachen und auf Film als Kunst und universelle Erfahrung.\" Mit der Umbenennung würden keine Regeländerungen einhergehen, so die Academy in Los Angeles.

Weiter verkündete die Academy einige kleine Neuerungen, die ab der 92. Oscarverleihung im kommenden Jahr in Kraft treten sollen. So wird es etwa in der Kategorie \"Bestes Make-up und beste Frisuren\" zukünftig fünf statt bislang drei Nominierungen geben.

Anders als von einigen Beobachtern erwartet, wurden keine Regeländerungen in Bezug auf Filme von Streaminganbietern wie Netflix verkündet. \"Wir werden die tief greifenden Veränderungen in der Filmindustrie weiter verfolgen\", so Academy-Präsident John Bailey, \"und mit unseren Mitgliedern weiter über dieses Thema diskutieren.\"

Weitere Hollywood News

©2010 Constantin Film Verleih GmbH
19.08.2019

"Es wird super gruselig": Neuer "Resident Evil"-Film angekündigt

Aller guten Dinge sind sieben - zumindest wenn man den Machern der "Resident Evil"-Filmreihe Glauben schenkt. Mit dem siebten Film der Actionhorrorfilm-Reihe soll wieder ein Schritt zurück zu den Wurzeln getan werden.
Nach Hongkong-Kommentaren: Shitstorm gegen ©Disney
16.08.2019

Nach Hongkong-Kommentaren: Shitstorm gegen "Mulan"-Darstellerin

"Mulan"-Darstellerin Liu Yifei hat via Social Media gegen die Protestanten in Hongkong gewettert und sich auf die Seite der Polizei gestellt. In den sozialen Medien sorgt das für Boykottaufrufe gegen Disneys anstehendes "Mulan"-Remake.
Bella Thorne: Regiedebüt mit Erotikfilm©Jenn Five/FLAUNT via Getty Images
14.08.2019

Bella Thorne: Regiedebüt mit Erotikfilm

US-Schauspielerin Bella Thorne gibt ihr Regiedebüt - und das mit einem ganz besonders aufreizenden Film: Die 21-Jährige inszenierte für das Portal Pornhub tatsächlich einen Pornofilm.
So wird der neue Film mit Til Schweiger ©Andreas Rentz/Getty Images for GQ
14.08.2019

So wird der neue Film mit Til Schweiger

Til Schweiger dreht mit "Gott, du kannst ein Arsch sein" einen neuen Film - und bringt seine prominenten Kollegen Heike Makatsch, Jürgen Vogel und Benno Fürmann gleich mit.