Hollywood News

©2015 Warner Bros. Entertainment, Inc.
07.08.2018

"Supergirl"-Film in Arbeit

Wird Supergirl ihren eigenen Film bekommen? Aktuell ist die Frau mit den Superkräften nur in der TV-Serie (donnerstags, 20.15 Uhr bei Sixx) zu sehen.
Ihr Cousin hatte schon so einige Filme, jetzt darf sie auch endlich ran: Supergirl bekommt ihr eigenes Abenteuer. Wie das Branchenmagazin \"Deadline\" berichtet, entwickeln Warner Bros. und DC aktuell ein Projekt rund um die weibliche Exilantin des Planeten Krypton. Viel sei noch nicht bekannt, so das Magazin, außer dass Autor Oren Uziel (\"22 Jump Street\") bereits an einem Drehbuch arbeite. Weder Produzent noch Hauptdarstellerin stünden bisher fest.

In der TV-Serie \"Supergirl\", die aktuell beim deutschen Spartensender Sixx läuft, spielt Melissa Benoist die junge Frau mit den Superkräften - dass sie aber die Rolle auch im Kinofilm übernehmen wird, gilt als unwahrscheinlich, da das DC-Universum der Kinofilme unabhängig von dem der TV-Serien ist. Ein Auftritt von Henry Cavill als Superman sehen Fans dagegen als wahrscheinlicher, erwartete die Branche doch eigentlich eine Fortsetzung zu \"Man of Steel\". Um Superman eine neue Seite zeigen zu lassen, soll dieser womöglich zunächst in einer Nebenrolle bei \"Supergirl\" zu sehen sein und dort zunächst einmal weniger düster etabliert werden. Erst dann wird er ein weiteres eigenes Abenteuer bekommen.

Einen ersten \"Supergirl\"-Film gab es bereits 1984: Helen Slater verkörperte damals die Heldin - der Film wurde allerdings zum Flop an den Kinokassen.

Weitere Hollywood News

Mark Ruffalo: Falsches Drehbuch für ©Mark Metcalfe / Getty Images for Disney
24.04.2019

Mark Ruffalo: Falsches Drehbuch für "Avengers: Endgame"

"Hulk"-Darsteller Mark Ruffalo scheint Geheimnisse nicht gut für sich behalten zu können. Deshalb haben sich die "Avengers"-Regisseure Joe und Anthony Russo etwas ganz Besonderes für ihn ausgedacht: ein falsches Drehbuch.
Oscar-Preisträger Steve Golin ist tot©Lennart Preiss/Getty Images
23.04.2019

Oscar-Preisträger Steve Golin ist tot

Mit Filmen wie "Spotlight" oder "The Revenant - Der Rückkehrer" gehörte Steve Golin zu den wichtigsten Produzenten Hollywoods. Nun verstarb der US-Amerikaner mit nur 64 Jahren.
Ärger um Biopic über ©2019 Twentieth Century Fox
23.04.2019

Ärger um Biopic über "Herr der Ringe"-Schöpfer

Anfang Mai startet das Biopic "Tolkien" in den britischen Kinos. Die Familie von Autor J. R. R. Tolkien erklärte nun, sie "billige den Film in keinster Weise".