Hollywood News

14.03.2020

"Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft"-Star Rick Moranis kehrt zurück

Ende der 80-er rief Rick Moranis als Familienvater Wayne Szalinski zum ersten Mal "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft". Rund 30 Jahre später kehrt Moranis nun nach einer langen Pause für den bereits vierten Teil wieder zurück auf die Leinwand.
Eigentlich hatte sich Rick Moranis bereits 1997 aus dem Filmgeschäft zurückgezogen. Doch nun will der 80er-Jahre-Star wieder zurück auf die Leinwand: Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, soll Moranis im vierten Teil der "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft"-Reihe von Disney erneut die Rolle des Wissenschaftlers Wayne Szalinski übernehmen.

Wann die Fortsetzung von "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" (1989), "Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby" (1992) und "Liebling, jetzt haben wir uns geschrumpft" (1997) in den Kinos gezeigt wird, ist noch nicht bekannt; die Dreharbeiten sollen im Frühjahr starten. Die Hauptfigur soll allerdings nicht Moranis selbst sein, sondern sein Filmsohn Nick (Josh Gad). Die Regie soll erneut Joe Johnston ("Jumanji") übernehmen, der bereits beim ersten Teil der Kultreihe hinter der Kamera stand.

Rick Moranis wurde vor allem durch seine Rollen in den Kultfilmen "Der kleine Horrorladen" (1986) und "Mel Brook's Spaceballs" (1987) bekannt. 1997 beendete er seine aktive Schauspielkarriere, um sich seiner Familie zu widmen.

Weitere Hollywood News

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic© C. Maher/Daily Express/Hulton Archive/Getty Images
03.07.2020

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic

Wer weiß, ob die Beatles ohne Brian Epstein eine solche Erfolgsgeschichte geschrieben hätten? Eine Film-Biografie erinnert nun an den Manager, der nur 32 Jahre alt wurde.
Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein© Pascal Le Segretain/Getty Images
01.07.2020

Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein

Die Oscar-Akademie hat zahlreiche Filmschaffende eingeladen, Mitglied in ihren Reihen zu werden - darunter deutlich mehr Frauen und People of Color als früher. Auch ein Darsteller aus Deutschland darf sich über eine Einladung freuen ...