Monsieur Claude 2

Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie haben sich inzwischen mit den kulturell und religiös sehr vielfältigen Männern ihrer Töchter abgefunden. Jetzt beginnt die nächste Stufe des Integrations-Prozesses: Die Verneuils gehen auf Reisen und besuchen die Heimatländer ihrer Schwiegersöhne. Doch ihre Töchter haben bereits den nächsten Anschlag auf das konservative Gemüt ihrer Eltern geplant. Sie wollen ihren Nachwuchs nämlich jeweils im Land ihrer Männer aufziehen und Frankreich für immer den Rücken kehren. Das muss Monsieur Claude natürlich unbedingt verhindern!

„Monsieur Claude 2“ bringt alle geliebten Figuren aus dem ersten Teil zurück. Anders als bei vielen anderen Fortsetzungen fühlt sich die neue Geschichte aber nicht erzwungen an, sondern wie eine natürliche Entwicklung des wilden Familienlebens. Wer mit dem Humor des Vorgängers bereits seine Probleme hatte, wird auch mit dem zweiten Filmnbsp;nicht glücklich werden. Fans dürfen sich aber auf ein ähnliches Niveau freuen. Auch wenn der Film durchaus aktuelle Probleme, wie die Homoehe, Alltagsrassismus sowie die Integration von Flüchtlingen, aufgreift, wird diesen erneut aus einem elitären Blickwinkel begegnet, der den harten Alltag der restlichen französischen Bevölkerung ausspart. Den Figuren und ihrem scheinheiligen Umgang mit diesen Herausforderungen wird dennoch erneut auf amüsante Art der Spiegel vorgehalten, auch wenn es „Monsieur Claude 2“ nicht geschadet hätte, einige Nebenschauplätze wegzulassen. Fazit: Fans der schrägen Großfamilie werden wieder Spaß im Kino haben, allzu politisch korrekte Zuschauer wohl kaum.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Cast

Gloria

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
240 13,87 x 5,89 m Dolby Digital 7.1